Brandstiftung in Fürstenfeldbruck: Phantombild

Eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt

Mit Brandstiftungen an geparkten Autos hat ein Unbekannter im August im Raum Fürstenfeldbruck einen Schaden von rund 300.000 Euro angerichtet. Die Polizei hat jetzt ein Phantombild veröffentlicht.

Brandstiftung in Fürstenfeldbruck: Phantombild (Foto: Polizei)

 Bild: Polizei,

phantombild_fuerstenfeldbruckNach einer Serie von Brandstiftungen in Fürstenfeldbruck hat die Polizei nun ein Phantombild veröffentlicht. Gesucht wird ein etwa 20 bis 35 Jahre alter Mann mit so genannten Dread-Locks. Seit Juli sind in Fürstenfeldbruck insgesamt elf Autos angezündet worden. Der Schaden beläuft sich auf rund 300.000 Euro. Die Polizei hat eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 16.09.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Bild-Quellen: SAT.1 BAYERN, Polizei,

Kommentare

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*