Geld für die Ärmsten der Welt

Sternsinger unterwegs in Bayern

In diesen Tagen und sind in vielen Städten wieder Kinder als Sternsinger unterwegs. Sie erinnern an die Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar und sammeln Spenden für wohltätige Zwecke – in diesem Jahr für Afrika.

Geld für die Ärmsten der Welt (Foto: dpa)

 Bild: dpa,

Auch bei Schnee, Sturm und eisiger Kälte sind die tapferen Sternsinger unterwegs. Sie nehmen ihre Aufgabe ernst, schließlich sammeln sie für Bedürftige.

Der Brauch des Sternsingens ist sehr alt. Schon im Mittelalter zogen Kinder durch die Gassen und sammelten Spenden – das ist bis heute geblieben.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 06.01.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Bild-Quellen: dpa,

Kommentare

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

Ein Kommentar

  1. Ich schreibt:

    und was bekommen die ärmsten in deutschland .einen tritt in den hintern und das wars.