Vorbeugen statt Reparieren

Freie Wähler wollen Lebensstilprogramm für Jedermann

Das Thema Gesundheit stand heute auch im Mittelpunkt der Winterklausur der Freien Wähler in der Oberpfalz. In Bad Kötzting informierten sich die Abgeordneten über das so genannte „Lebensstilprogramm“. Damit sollen Menschen gesund bleiben können, die zum Beispiel durch erbliche Vorbelastung Gefahr laufen, eine chronische Erkrankung zu bekommen.

Vorbeugen statt Reparieren (Foto: SAT.1 BAYERN)

 Bild: SAT.1 BAYERN,

Im Gesundheitszentrum in Bad Kötzting können Patienten unter der Anleitung von Profis in einem einjährigen Programm einen gesunden Lebensstil lernen – um typischen Volkskrankheiten, Tumoren oder chronischen Erkrankungen die kalte Schulter zu zeigen.

Wer früh ein gesundes Leben führt, fühlt sich besser, wird seltener krank und spart Behandlungskosten. Für die Freien Wähler ein Positivbeispiel, an dem sich die Gesundheitspolitik unbedingt orientieren sollte.

Bis jetzt ist das Bad Kötzinger Lebensstilprogramm ein Modellprojekt für Patienten der AOK. Die Freien Wähler wollen, dass es künftig auch allen anderen zur Verfügung steht.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 11.01.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Bild-Quellen: SAT.1 BAYERN,

Kommentare

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*