Verdacht auf sexuellen Missbrauchs eines Kindes

Öffentlichkeitsfahndung der Polizei

Die Polizei fahndet mit Lichtbild nach einem Mann, der in einer Münchner S-Bahn vor einem Kind an seinem Glied hantiert haben soll.

Verdacht auf sexuellen Missbrauchs eines Kindes (Foto: SAT.1 BAYERN)

 Bild: SAT.1 BAYERN,

Ein bislang unbekannter Mann führte am Dienstag, 22.11.2016, zwischen 16.04 Uhr und 16.09 Uhr, in der S-Bahn von Mammendorf nach Maisach sexuelle Handlungen an sich durch, dabei saß ihm ein 13-jähriger Junge gegenüber. Der Unbekannte stieg anschließend am Bahnhof Maisach aus.

Täterfoto aus der S-Bahn

Vom Täter liegen Videoaufnahmen aus der S-Bahn vor, mit deren Hilfe nun öffentlich nach dem Mann gefahndet wird.

Er ist ca. 25 Jahre alt, ca. 185 cm groß und war mit einer schwarzen Hose und einer grau-grünen Kapuzenjacke bekleidet.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck ermittelt wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs eines Kindes.

Hinweise auf den Täter werden unter der Rufnummer 08141-612-0 entgegen genommen.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 17.02.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Bild-Quellen: PP Oberbayern Nord, SAT.1 BAYERN,

Kommentare

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*